Schulprojekt zum Thema „Wasser“ startet erneut

Beliebtes Schulprojekt geht in eine neue Runde: Ende April lernen Drittklässler aus dem Versorgungsgebiet der Stadtwerke Celle alles zur Bedeutung von Wasser.

Bereits zum dritten Mal initiieren die Stadtwerke Celle gemeinsam mit dem Deutsche Umwelt-Aktion e.V. das kostenlose, umweltpädagogische Schulprojekt mit dem Schwerpunktthema Wasser. Kinder der dritten Jahrgänge aus den Schulen im Versorgungsgebiet der Stadtwerke gehen in einer zweistündigen Unterrichtseinheit den Fragen nach: Wie kommt das Wasser in den Wasserhahn? Ist alles Wasser auf der Erde Trinkwasser? Wasseraufbereitung, Kläranlage, wie können wir Wasser weniger verschmutzen? Jeder teilnehmende Schüler baut zudem seine eigene Wasserfilteranlage.

„Durch das Schulprojekt sollen Kinder möglichst früh für den verantwortungsvollen Umgang mit unserem Trinkwasser sensibilisiert werden und den schonenden Umgang mit Ressourcen lernen“, erläutert Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Edathy. Das Projekt ist in die Themenbereiche ‚Wasser‘ und ‚Energie‘ unterteilt. Diese bieten die Stadtwerke im jährlichen Wechsel für Dritt- beziehungsweise Viertklässler an. Edathy berichtet: „Das Schulprojekt ist mittlerweile in Celle etabliert und wird stets von den Schulen schon sehnsüchtig erwartet. Seit dem Start sind immer mehr Schüler, Eltern und Lehrer an der Teilnahme interessiert. Der Unterricht, der viel auf mitmachen basiert, erfreut sich großer Beliebtheit.“

Den Auftakt macht die Grundschule Heese-Süd am 28.04.2017. Insgesamt werden an diesem Projekt 14 Schulen mit insgesamt 30 Klassen und rund 600 Schülerinnen und Schülern teilnehmen. „Für die Schulen bedeutet es keinerlei Mehraufwand, da das Projekt in sich abgeschlossen ist, extern geleitet wird und keinerlei gesonderte Vorbereitung durch das Lehrpersonal erfordert“, so Edathy.